Suchformular
presse > archiv

Archiv Pressemitteilungen

Lesen Sie hier die Pressemitteilungen und redaktionellen Beiträge über die Mediengruppe Dr. Haas:

 

MANNHEIMER MORGEN verzichtet mit neuer Digitaler Zeitung auf IVW-Zählung

Mannheim. Die Mannheimer Mediengruppe Dr. Haas startete am 22. Juli 2013 ihre neue Digitale Zeitung. Sie stellt eine grundlegende Weiterentwicklung des bisherigen ePapers ihrer sechs Tageszeitungstitel dar und ist ein weiterer Schritt in der Digitalstrategie des Mannheimer Medienhauses.

Mit der Digitalen Zeitung, die nach den Bedürfnissen der Leser und Werbekunden konzipiert wurde, bietet das Mannheimer Unternehmen drei wesentliche Neuerungen. Erstens die enorme Flexibilität, denn die Digitale Zeitung ist für iOS und Android auf Smartphone, Tablet und Desktop-PC und somit praktisch auf jedem Endgerät verfügbar. Basis für das mobile Angebot ist eine App, die über den AppStore von Apple und dem Google Playstore erhältlich ist. Zweitens die enorme Nutzerfreundlichkeit, die es ermöglicht, neben der klassischen Zeitungsoptik in eine für mobile Endgeräte optimierte Kachelansicht zu wechseln. Diese Art der Optik ist für Tageszeitungsangebote in Deutschland beispielgebend. Dem Nutzer stehen ergänzende Funktionen bereit wie eine intelligente Volltextsuche, ein Archiv, Kommentierungsfunktion oder das Teilen in sozialen Netzwerken. Drittens stehen dem Nutzer mit der Digitalen Zeitung zusätzliche Inhalte zur Verfügung, die über den Umfang eines klassischen ePapers weit hinausgehen. Der Nutzer kann in Artikeln zusätzliche Bilderstrecken, Videos und Verlinkungen aufrufen. Auch bei den eingebundenen Werbeanzeigen findet der Nutzer zusätzliche Bilderstrecken, Videos oder Verlinkungen. Ein wichtiger Mehrwert für Werbekunden, die nun erstmals digitale Werbeformate um eigene Zusatzinformationen anreichern können.

Die Anmeldung der neuen Digitalen Zeitung zur IVW-Zählung wurde bedauerlicherweise abgelehnt. Die Begründung: das Angebot gehe zu weit über das 1:1 Abbild der Printausgabe hinaus. „Kein Grund diesen Schritt nicht zu gehen“ meint Dr. Björn Jansen, geschäftsführender Gesellschafter der Mediengruppe Dr. Haas. Er ist dennoch davon überzeugt, mit der Digitalen Zeitung die richtige Antwort auf das moderne Informations- und  Kommunikationsverhalten gefunden zu haben - für Leser und Werbepartner.

Zur Mediengruppe Dr. Haas GmbH gehören neben dem Mannheimer Morgen die Zeitungstitel Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeiger, Schwetzinger Zeitung, Hockenheimer Tageszeitung und die Fränkischen Nachrichten mit einer verkauften Auflage von knapp 120.000. 

 

Anzeige des Jahres 2012

MVV Energie und Magenta-Werbeagentur gewinnen Gold 

Mannheim. Am 25. April 2013 begrüßte Gerhard Haeberle, Geschäftsführer der HAASMEDIA GmbH, rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Werbebranche, zur 13. Verleihung der „Anzeige des Jahres“ im VIP-Zelt des Maimarkt-Turniers in Mannheim.


"Über 16 Prozent unserer Leser fühlten sich von dieser Anzeige angezogen und wählten dieses MVV-Motiv", kündigte Gerhard Haeberle den Sieger an. "Die Adler fliegen wieder!" Diese Anzeige der MVV Energie AG gefiel den MM-Lesern am Besten. Der Glückwunsch für die Anzeige des Jahres ging an Udo Bekker von der MVV Energie AG und Mathias Tamm von der Werbeagentur Magenta.

Silber sicherte sich Fenster Wipfler mit dem Motiv „Wir können so nicht arbeiten“. Das Motiv „Für jeden Typ die richtige Brille“ von Optik am Markt Mannheim belegte den 3. Platz.


Die Bildergalerie und ein Video zur Veranstaltung, sowie alle Monatssieger aus 2012 finden Sie unter www.anzeige-des-jahres.de.

 

Anzeige des Jahres 2011

Tempos zur Prinzenhochzeit – SCA weckt Emotionen und siegt!

Mannheim. Am 26. April 2012 begrüßte Gerhard Haeberle, Mediaverkaufsleiter des Mannheimer Morgen, rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Werbebranche, zur 12. Verleihung der „Anzeige des Jahres“ in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim.


Mit der simplen Abbildung einer Packung Tempo-Taschentücher stand die SCA Hygiene Products GmbH, nach Vorstellung aller 12 Monatssieger von 2011, ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die MM-Leser wählten dieses schlichte, aber aussagekräftige Anzeigenmotiv, welches anlässlich der „Prinzenhochzeit“ von Kate und William kreiert wurde, auf den 1. Platz.


Entsprechend überwältigt zeigte sich auch SCA-Regionaldirektor Günter Koritke, als er aus den Händen von Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Dr. Haas Medien GmbH, und Stadtmarketingchef Johann W. Wagner die Siegertrophäe in Gold überreicht bekam: „Wir hätten mit allem gerechnet, nur nicht damit.“


Gerührt und dankbar für die kooperative Zusammenarbeit mit SCA-PR-Chefin Marita Michel war auch Steffen Herbold von der wob AG, Viernheim: „Jetzt brauche ich erst einmal ein Taschentuch“, gestand er bei der Preisübergabe.


Silber sicherte sich die MVV Energie AG mit dem Motiv „Papa so funktioniert toasten“. Mit einer leeren Anzeigenseite und Mut zum radikalen Purismus belegte das Motiv „Heute nix los!“ der Privatbrauerei Eichbaum GmbH den 3. Platz.

Die Bildergalerie zur Veranstaltung, sowie alle Monatssieger aus 2011 finden Sie unter www.anzeige-des-jahres.de!


Das neue morgenweb

Mannheim. Das morgenweb, die mit 1 Mio Visits und 7 Mio Page Impressions reichweitenstärkste Internetplattform für die Metropolregion Rhein Neckar der Mediengruppe Dr. Haas in Mannheim, ist nach einem umfangreichen Relaunch am 06. März online gegangen.

Der Internetauftritt für die Zeitungstitel Mannheimer Morgen, Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeiger, Schwetzinger Zeitung und Hockenheimer Tageszeitung sowie Fränkische Nachrichten (fnweb) wurde von einem 25-köpfiges Projektteam in fast 12 Monaten umfangreich erneuert.

Ein erfrischend klares Design, von der Mannheimer Werbeagentur xmedias entwickelt, eine noch stärkere regionale Fokussierung und viele benutzerfreundliche technische Details zeichnen den neuen Auftritt aus.

Damit die wichtigsten Informationen aus aller Welt und aus dem persönlichen regionalen Lebensumfeld der User schnell ins Blickfeld rücken, wurde die Website verbreitert und um Elemente bereichert, bei denen die Top-Nachrichten der unterschiedlichen Kategorien durchwechseln.

Wer sich für aktuelle Entwicklungen in der Region, Deutschland und der Welt interessiert, die neuesten Sportergebnisse wissen will oder Tipps für sein Lebensumfeld sucht, wird die flache Struktur der Hauptnavigation zu schätzen wissen. Dreh- und Angelpunkt für regionale Inhalte ist die Kartennavigation, die den morgenweb-Besucher zielgerichtet zu den regionalen und lokalen Inhalten führt, die ihn interessieren.

Ein markantes Merkmal des neuen Layouts ist die Trennung redaktioneller Inhalte von den übrigen Verlagsaktivitäten in der Navigation. Die Themen Anzeigen und Abo wurden deshalb in die Metanavigation integriert. Damit trägt die Mediengruppe Dr. Haas der Erkenntnis Rechnung, dass zu viele Navigationspunkte eher verwirrend wirken. Hat der User sich einmal für den Bereich Anzeigen oder Abo entschieden, stehen ihm in sehr übersichtlicher Form alle Verlagsangebote zur Verfügung, wie z.B. sämtliche Services rund um das Zeitungsabonnement. Von Seiten des Mediaverkaufs der Mediengruppe Dr. Haas gibt es durchweg positive Signale. „Wir sind uns sicher, dass mit dem Relaunch und dem zeitgemäßen, modernen Auftritt im Web auch für die Vermarktung hinsichtlich der Onlinewerbung ein wichtiger Schritt getan wurde. Unsere Kunden finden sich mit ihrer regionalen Werbung in einem adäquaten, regional hervorragend platzierten Umfeld wieder und können auf alle zeitgemäßen Onlinewerbeformen zurückgreifen.“, berichtet Kristian Putz, Verkaufsleiter Online.

Technische Basis ist das Content Management System Polopoly des schwedischen Herstellers Atex, das gemeinsam mit den Münchener Software-Spezialisten Jambit auf die Bedürfnisse der morgenweb-User zugeschnitten wurde. Mit Polopoly können die Redakteure der Mediengruppe Dr. Haas Neuigkeiten nicht nur schneller verbreiten, sondern bei ihrer Berichterstattung auch weiter in die Tiefe gehen. Die News lassen sich mit mehr Bildern, mit Hintergrundinformationen, Fotostrecken und Videos anreichern.

„Wir haben mit dieser umfangreichen Investition in den Online-Auftritt unserer Tageszeitungen einen weiteren Schritt zur multimedialen Verbreitung unserer Inhalte getan,“ so Dr. Björn Jansen, geschäftsführender Gesellschafter der Mediengruppe Dr. Haas. „Ziel der Neupositionierung ist eine zeitgemäße, aber auch in die Zukunft gerichtete Aufbereitung von Nachrichten und damit der
Ausbau unser Stellung als führende Nachrichtenplattform in der Metropolregion. Insbesondere die verbesserten Interaktionsmöglichkeiten sollen zu einer stärkeren Kommentierung und Beteiligung der User führen.“

„Das neue morgenweb nimmt ein Stück mediale Zukunft vorweg,“ beschreibt Projektleiter Dieter Schwab ein Ziel des Relaunches. „Es gibt mittlerweile einige lokale Fenster im Internet, aber mit unserer umfassenden regionalen Berichterstattung über die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar und ihre Nachbarschaft hinweg sind wir konkurrenzlos. Und das nicht nur für den PC, sondern zukünftig auch besser für Smartphones oder Tablet-Computer. Die neuen technischen Möglichkeiten erlauben uns, diese Stärken auszuspielen und für jeden einzelnen User individuelle Nachrichtenpakete zu schnüren.“


www.immomorgen.de

Das neue Immobilienportal für unsere Region

Mannheim. Rund 850 Makler, bis zu 9.000 Objekte, die einen Mieter oder Käufer suchen – auf dem Immobilienmarkt in der Metropolregion herrscht viel Bewegung. Und die Zeichen stehen auch in Zukunft auf Wachstum. Die anhaltende wirtschaftliche Erholung, weiterhin hohes Interesse von Anlegern sowie eine eher geringe Neubautätigkeit sprechen aus Sicht des Immobilienverbands Deutschland (IVD) dafür, dass die Nachfrage in der Region hoch bleiben wird. In diesem expansiven Umfeld startet die Mannheimer Mediengruppe Dr. Haas GmbH ein neues Angebot für Makler sowie potenzielle Mieter und Käufer: Am Freitag, dem 27.05.2011 startete der Online-Immobilienmarkt immomorgen.de.

„Die Zeit ist reif für ein attraktives regionales Angebot für Makler und Interessenten als Alternative zu bundesweiten Online-Portalen“, sagt Kristian Putz, beim Mediaverkauf der Dr. Haas Gruppe unter anderem verantwortlich für Online und den immomorgen im Speziellen. 70 Prozent der Umzüge in ein neues Zuhause finden nach seinen Worten innerhalb der gleichen Region statt – deshalb liegt es nahe, den Nutzern „ihren“ regionalen Markt zu präsentieren. Zudem sieht Putz bei nationalen Online-Angeboten viele Immobilienklassen schlicht ausgeblendet, etwa günstige kleine Wohnungen oder WG-Zimmer – dabei sind solche Angebote gerade in den Universitätsstädten Mannheim und Heidelberg gesucht.

Aber nicht nur günstige Immobilien sind in der Region gefragt. „Der Markt legt immer noch zu, gerade zur Absicherung vor einer möglicherweise drohenden Inflation sind Immobilienanlagen äußerst attraktiv“, sagt Putz. Deshalb umfasst das Angebot auf immomorgen.de die komplette Palette vom Bauplatz über Wohnungen und Reihen- sowie Einfamilienhäuser bis hin zur exklusiven Villa.

Interessenten können ihre Wünsche in eine detaillierte Suchmaske eingeben und erhalten dann individuelle ausgewählte Angebote. Ortsunkundige werden die komfortable Umkreissuche per Karte bevorzugen. Nutzer können ihre Suchanfragen zudem speichern und sich benachrichtigen lassen, wenn ein neues, passendes Angebot auf immomorgen.de erscheint. Für Miet- und Kaufinteressenten – egal ob privat oder gewerblich – ist die Nutzung des Online-Immobilienmarkts frei zugänglich und kostenlos.

Auch private Verkäufer oder Vermieter können übrigens Angebote veröffentlichen. Für Makler steht eine Schnittstelle zu ihrer eigenen Software bereit, mit der sich Objekte schnell und unkompliziert einstellen lassen. Die gewerblichen Immobilienvermittler haben mit der Kombination von Online- und Printwerbung künftig die Möglichkeit, die Reichweite ihrer Angebote auszuweiten und so mehr als 370 000 Leser in der Metropolregion zu erreichen.

Mit dem Start des neuen Online-Portals erweiterte die Mediengruppe Dr. Hass GmbH gleichzeitig den Immobilienteil in ihren Printprodukten „Mannheimer Morgen“, „Südhessen Morgen“, „Bergsträßer Anzeiger“ und „Schwetzinger Zeitung“. Nach dem jobmorgen sowie dem branchenmorgen setzt die Dr.-Haas-Gruppe mit dem immomorgen den dritten Rubriken-Markt online um. Dabei legt gerade der jobmorgen die Messlatte hoch: Nach den Worten von Kristian Putz ist er im Vergleich mit den lokalen Angeboten der nationalen Online-Stellenbörsen Marktführer in der Metropolregion.


immomorgen.de

Der neue Immobilienmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar

Mannheim. Am Freitag 27. Mai 2011 launcht die Mediengruppe Dr. Haas GmbH den neuen online-Immobilienmarkt immomorgen.de für die Metropolregion Rhein-Neckar.

Neben dem jobmorgen und dem branchenmorgen ist dies der dritte Rubrikenmarkt, den das Verlagshaus nun online umsetzt. Das Portal bietet den Maklern in der Metropolregion Rhein-Neckar die Möglichkeit, die Reichweite ihrer Immobilienangebote zu vergrößern, in dem sie die starke Kombination aus immomorgen.de und Printwerbung in der Tageszeitung nutzen.

Ob Villa, Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Wohnung, Garage oder Bauplatz – der immomorgen ist die regionale Plattform für ein breites Immobilienangebot. Mittels einer Schnittstelle zur Makler-Software können beliebig viele Objekte schnell und unkompliziert in das neue Portal eingestellt werden. Dazu können preislich attraktive Kontingent-Angebote von den Maklern ausgewählt werden.

Zeitgleich zum Start des neuen Online-Portals wird der Immobilienteil in den Printprodukten der Mediengruppe Dr. Haas GmbH mit ihren Tageszeitungen „Mannheimer Morgen“, „Südhessen Morgen“, „Bergsträßer Anzeiger“ und „Schwetzinger Zeitung“ erweitert, optimiert und bietet ab sofort neue, attraktive Sonderwerbeformen, wie z.B. das „Objekt der Woche“ und den „Expertentipp“.

Für den Miet- und Kaufinteressenten – egal ob privat oder gewerblich – ist die Nutzung der neuen Immobiliensuchmaschine der Mediengruppe Dr. Haas GmbH frei zugänglich und kostenlos möglich. Mit nur wenigen Clicks findet man mit Sicherheit das passende Angebot.

Überzeugen Sie sich von der Funktionalität und testen Sie den immomorgen unter www.immomorgen.de oder fordern Sie weitere Informationen an unter:

Pressekontakt
Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH
Verkauf Online / immomorgen
Kristian Putz
Dudenstraße 12-26
68167 Mannheim
Telefon: 0621/392-1242
Telefax: 0621/392-1205
Email: kputz@mamo.de


Anzeige des Jahres 2010

Prämierungsfeier zur "Anzeige des Jahres 2010"

Mannheim. Am 14. April 2011 feierten rund 450 geladene Gäste des Mannheimer Morgen bei der SCA Hygiene Products GmbH in Mannheim die „Anzeige des Jahres 2010“.

Zum 11. Werbetreff der Metrpolregion begrüßte MM-Mediaverkaufsleiter Gerhard
Haeberle Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Werbebranche.

Im Jahr des zum zweiten Mal in Deutschland ausgetragenen Eurovision Song
Contest stand die Veranstaltung unter dem Motto „Mannheim – Douze Points!“.
Nach Vorstellung aller 12 Monatssieger wurden die besten drei Anzeigenmotive aus 2010 ausgezeichnet:

Die Privatbrauerei Eichbaum konnte sich mit ihrem Anzeigenmotiv „World Kapp“
über Gold freuen. 27 Seiten hatte die Brauerei innerhalb des ‚MM-WM-Spezial’ in
2010 geschaltet und mit tagesaktuellen und kreativen Motiven die Gunst der Leser für sich gewonnen.

Silber sicherte sich die Sparkasse Rhein Neckar Nord mit dem Motiv „Entspannt
aufs Alter freuen“.

Platz 3 ging an engelhorn Mode für eine Anzeige im Rahmen der Kampagne
anlässlich des 120-jährigen Jubiläums.

Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz überreichte zusammen mit Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Dr. Haas Mediengruppe, die Awards und betonte die wichtige Rolle, die der Mannheimer Morgen für den kommunalen Zusammenhalt der Stadt und der Region spielt. Er würdigte auch den Beitrag der Haas Mediengruppe zur Kreativwirtschaft.

Musikalisch durfte eine Grande Dame aus der Welt des Grand-Prix natürlich nicht
fehlen: Joy Fleming begeisterte sowohl während der Preisverleihung als auch bei der Aftershow-Party mit ihrer Power-Stimme die Gäste. DJ Markus Wahl sorgte für einen gelungenen Ausklang des Werbetreffs.

Die Bildergalerie zur Veranstaltung sowie alle Monatssieger aus 2010 finden Sie
unter www.anzeige-des-jahres.de!

 

Herzlichen Glückwunsch, liebes Auto!

Tageszeitungstitel der Mediengruppe Dr. Haas GmbH feiern 125 Jahre Automobil

Mannheim. Der "Mannheimer Morgen", „Südhessen Morgen“, „Bergsträßer Anzeiger“, die „Schwetzinger Zeitung / Hockenheimer Tageszeitung“ und die „Fränkischen Nachrichten“ sowie die Partnerzeitung „Weinheimer Nachrichten“ feiern am Samstag den 125. Geburtstag des Autos - mit einer ganz besonderen Ausgabe. Am 29. Januar 1886 hatte der Mannheimer Erfinder Carl Benz das Patent zum ersten Automobil erhalten; es war die Geburtsstunde des Automobils. Genau 125 Jahre später spendieren die Titel ihren Leserinnen und Lesern eine Ausgabe, die nicht nur in gewohnter Qualität über das aktuelle Geschehen aus Mannheim, der Region und der ganzen Welt berichtet - sondern zusätzlich von der ersten bis zur letzten Seite voll automobiler Leidenschaft steckt.

Keine Frage, es war eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit, die aus dem Mannheimer Quadrat T 6 um die Welt ging. Zeitgleich hatten damals mehrere Tüftler versucht, einen mit Motor betriebenen fahrbaren Untersatz herzustellen. Carl Benz gelang dies als Erstem, was die Patentschrift mit der Nummer 37 435 des Kaiserlichen Patentamtes bestätigte. Die Zeitungen der Mediengruppe Dr. Haas mit dem Flaggschiff „Mannheimer Morgen“ werden am Samstag auf diese spannende Zeit zurückblicken. Sie würdigen Carl Benz und stellen seine tollkühne Frau Bertha vor, die 1888 mit ihren Söhnen die erste
erfolgreiche Überlandfahrt mit dem Motorwagen ihres Mannes unternahm.

Sämtliche Titel beschäftigen sich aber auch mit der Frage, was aus dem Automobil im Laufe der Jahrzehnte geworden ist und welche Bedeutung es für den modernen Menschen hat. Sie präsentieren Sammler und zeigen, wo die "erste Tankstelle der Welt" steht, informieren ihre Leser über die modernen Antriebstechniken und geben ihnen Entscheidungshilfen für den Autokauf. Sie besuchen Auto-Museen, begleiten ihre "Kinderreporter" ins Benz-Museum nach Ladenburg - und schauen in die Zukunft: Wie werden wir alle im Jahr 2050 Autofahren? In Interviews kommen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und Daimler-Chef Dieter Zetsche zu Wort.

Auch auf den Online-Portalen www.morgenweb.de, www.bergstraesser-anzeiger.de, www.schwetzinger-zeitung.de und www.fn-web.de lassen die Verlage im übertragenen Sinn die Reifen quietschen. Hier finden die User zusätzlich Fotostrecken, ein Video vom Einsatz der "Kinderreporter", ein Wissensquiz und ein Einpark-Spiel.

 

Morgenweb jetzt auch als App verfügbar

Neue mobile Angebote sind online

Mannheim. Das Morgenweb ist jetzt auch als App für iPhone und iPad verfügbar. Die kostenlose Basisversion bietet dabei nicht nur ausgewählte lokale Inhalte, sondern auch aktuelle Meldungen aus den Bereichen Politik, Sport, Wirtschaft, Vermischtes und Kultur. Daneben bringen zwei Push-Kanäle die Eilmeldungen aus der Region und der ganzen Welt schnell und bequem direkt auf das iPhone. Dieser Srevice wird von der Onlineredaktion im Newsroom gesteuert und kostet 1,59 Euro im Monat.

Das iPad-App bietet neben ihren lokalen und überregionalen Inhalten auch die Möglichkeit, den "Mannheimer Morgen", die "Schwetzinger Zeitung", den "Bergsträßer Anzeiger", die "Hockenheimer Tageszeitung" und den "Südhessen Morgen" als E-Paper im gewohnten Zeitungslayout zu lesen.

Für alle anderen Handys ist das Morgenweb jetzt auch über eine für Smartphones optimierte mobile Seite erreichbar. Einfach mobil.morgenweb.de aufrufen und lossurfen.


Informationen zentral verwalten und regional verteilen

18 Redakteure unter einem Dach / Neue FN-Redaktionsstruktur nimmt Medienentwicklung vorweg

18 Redakteure sowie die Redaktionsassistenz arbeiten jetzt unter einem Dach. Sie sind in einen vom Bad Mergentheimer Bürohaus Leuchs entworfenen Raum umgezogen. Seit Anfang August wird die neue Redaktionsstruktur somit auch in einem neuen Büro im FN-Gebäude nach außen sichtbar. Hier werden nun die Nachrichten der gesamten Region zusammengetragen, professionell verarbeitet und mit zusätzlichen Informationen angereichert. Danach fasst die Redaktion sie nach den Bedürfnissen der Leser in den drei Ausgaben Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Wertheim neu zusammen. Die starke Fokussierung der lokal zuständigen Redaktionsmitglieder auf ihr Verbreitungsgebiet wird angereichert durch eine Art Weitwinkelblick über das Berichtsgebiet der Fränkischen Nachrichten insgesamt.

Seit März haben die Fränkischen Nachrichten an ihrem Verlagssitz in Tauberbischofsheim Erfahrungen gesammelt mit der Einrichtung einer zentralen Redaktion für den „laufenden Betrieb“ aller drei Lokalredaktionen im Main-Tauber-Kreis. Die Redaktionen in Wertheim und Bad Mergentheim bleiben nach wie vor besetzt für die aktuelle Berichterstattung und als Ansprechpartner für die Menschen der Region. Der gesamte Rest passiert dagegen in der neuen Zentralredaktion. Dreh- und Angelpunkt der Redaktion ist der „Newsroom“, besetzt mit sechs Redakteuren aus allen drei Ausgaben, in dem die „interne Kommunikation“ stattfindet. Hier entstehen die Ausgaben Wertheim, Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim im ständigen Dialog. Recherche und Schreiben geschieht dagegen am eigenen Arbeitsplatz.

Die Fränkischen Nachrichten stehen in allen vier Ausgaben jeweils mit Konkurrenzzeitungen im Wettbewerb. Eines haben sie aber allen anderen voraus: Nur die FN können ihren Lesern die Nachrichten des Kreises aus einer Hand liefern. „Diese Stärke wollen wir in der neuen Regionalredaktion Tauberbischofsheim zu unserem Vorteil und zum Vorteil unserer Abonnenten nutzen“, so FN-Chefredakteur Dieter Schwab zu den Überlegungen für die neue Redaktionsstruktur. „Die Bündelung unserer Redaktionskräfte im Frankoniahaus ist kein Rückzug aus der Fläche. Wer unsere Struktur gerne darauf reduzieren würde, hat sich vielleicht zu früh gefreut“. Man stelle sich laut Schwab mit der neuen Struktur auch auf die Aufgaben der Zukunft ein. Die Redakteure der Tageszeitung heute seien die Nachrichtenbroker der multimedialen Welt morgen. Um so wichtiger werde es dann sein, die Neuigkeiten zentral zu verwalten, um sie regional zu verteilen. Eines ist für Jürgen Strein, Leiter der neuen Regionalredaktion, besonders wichtig: „Die Optimierung der Redaktionsorganisation ist eine notwendige interne Angelegenheit, auch in Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit unserer Zeitung. Dabei muss aber der Leser jeden Tag auch weiterhin seine Zeitung in hoher Qualität, in gewohntem Umfang mit den Themen, die ihn interessieren, zum Frühstück bekommen.“


Ein Herzstück des MM

Dr. Jansen: " Eine Zeitung für die Region."

Im Beisein zahlreicher geladener Gäste wurden im Frankoniahaus in Tauberbischofsheim die neuen Räume der FN-Regionalredaktion offiziell ihrer Bestimmung übergeben. „Die FN haben mit der Schaffung der neuen Struktur einen Riesenschritt in die Zukunft gemacht“, erklärte dabei Dr. Björn Jansen, Vorsitzender des Beirats der Fränkischen Nachrichten und Geschäftsführer der Mediengruppe Dr. Haas GmbH. So sei man nun in der Lage, zentral zu kommunizieren. Längst sei ein Redakteur nicht mehr ausschließlich mit Recherchearbeiten beschäftigt, er sei mittlerweile auch in der Produktion tätig.Mit der neuen Organisationsstruktur könnten sich die FN als Tageszeitung im Medienwettbewerb neu positionieren. Er bezeichnete die Fränkischen Nachrichten als „ein Herzstück des Mannheimer Morgens“. Hier werde Zeitung für die Region gemacht, wobei die lokale Verbundenheit und Verankerung ein wichtiger Bestandteil seien, so Jansen.


5. Online-Auktion startet am 11. September 2010

morgenweb.de/auktion

Nach den großen Erfolgen seit 2006 steigt nun bereits zum fünften Mal die große Online-Auktion der Zeitungstitel der Dr.-Haas-Mediengruppe.
Sichern Sie sich vom 11. bis zum 20. September 2010 auf den Onlineportalen des Mannheimer Morgen, Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeigers und der
Schwetzinger Zeitung wieder echte Schnäppchen. Knapp 2.000 Top-Artikel mit
einem Neuwarenwert in Höhe von 1.030.000 € stehen zur Versteigerung bereit.

  • Einen Ford KA Titanium, einen Suzuki Swift und einen KIA Picanto gibt es hier mit etwas Glück zu einem Rabatt von bis zu 40 % zu ersteigern.
  • Begehrte Artikel sind auch die zahlreichen Flachbildfernseher, Küchenmaschinen, Kaffeeautomaten oder attraktiven Kreuzfahrten.
  • Edle Tropfen sind ebenfalls im Angebot: Champagner, Rotweine oder Edelbrände gibt es - wie alle anderen Artikel auch - mit bis zu 60 % Rabatt zu ersteigern.
  • Angebote aus dem Fitness-, Freizeit- und Wellnessbereich sind wie schon im letzten Jahr große Schwerpunkte der Auktion.

Beworben wird die Online-Auktion über verschiedenste Werbekanäle: Neben Printanzeigen, Onlinewerbung wie Banner oder Google Ads gibt es unter anderem auch Radiospots sowie Aktionen am POS.

Quelle: Pressemitteilung, 06. September 2010


Anzeige des Jahres 2009

Jubiläumsgala im festlich geschmückten John-Deere-Forum

Mannheim. Am 22. April 2010 feierten rund 400 Gäste des Mannheimer Morgen im festlich geschmückten John-Deere-Forum die „Anzeige des Jahres 2009“.
Bereits zum zehnten Mal begrüßte MM-Mediaverkaufsleiter Gerhard Haeberle
Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Werbebranche. Auf der Jubiläumsgala
wurden nach Vorstellung aller 12 Monatssieger drei Anzeigenmotive aus 2009
ausgezeichnet: Die MVV Energie AG Mannheim konnte sich mit ihrem Anzeigenmotiv „Papa, die MVV war’s“ über Gold freuen. Die Privatbrauerei Eichbaum arbeitete in ihrer Imagekampagne mit eigenen Mitarbeitern und landete damit auf Platz zwei. Bronze sicherte sich das Motiv „Stadtsafari“ der eMOPOL GmbH. Mannheims Erster Bürgermeister Christian Specht überreichte zusammen mit Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Dr. Haas Mediengruppe, die Awards. Bei der Aftershow-Party wurde musikalisch viel geboten: Neben den „Allstars“ rund um Frontfrau Silke Hauck unterhielt auch das Duo „Who’s that girl“ mit ausdrucksvollem Gesang und Gitarrenmusik die Gäste. DJ Wolfgang Wahl sorgte für einen gelungenen Ausklang des Werbetreffs.

Quelle: Pressemitteilung, 05. Mai 2010


Die Bildergalerie sowie alle Monatssieger und das Video zur Veranstaltung finden Sie unter www.anzeige-des-jahres.de!


We scout - dein Freizeitplaner

Neues Freizeitportal für die Rhein-Neckar-Region geht an den Start

Mannheim. Was passiert auf den 215 Bühnen in der Region, welche Filme laufen diese Woche in den Kinos und wo gibt es die beste Party auch in meiner Stadt?  Wann spielt mein Lieblingsverein das nächste Mal und wo gibt’s die nächste Faschingsparty?

Fragen, die der neue Freizeitplaner we scout ab sofort beantwortet. Das Portal soll das riesige Veranstaltungs-, Entertainment- und Freizeitangebot der Metropolregion zusammenfassen und seinen Usern zielgerichtet an die Hand geben. Im Auftrag der Dr. Haas Mediengruppe entwickelte die Marketing- & Kommunikationsagentur BLiM GmbH, u.a. Betreiber von Schneckenhof.de, die neue Webseite, die seit 28. Januar online ist. Das Ziel von we scout ist gleichermaßen einfach wie anspruchsvoll: Wissen was los ist.

„Die User sollen schnell und ohne Umwege wissen was los ist, mit 2-3 Klicks genau das finden, was sie gesucht haben“ so BLiM-Geschäftsführer Kai Kemper, „unabhängig davon, ob es sich um eine Party, ein Sportevent oder eine Ausstellung handelt“.

In fünf Oberkategorien können die User auf we scout gezielt nach bestimmten Events und Freizeitangeboten suchen, aber auch Neues entdecken, das sie bisher nicht kannten. Das Programm der Kinos ist auf we scout ebenso zu finden wie die Spielpläne der Theaterbühnen – in zwei einfachen Schritten kann so jede Suche an die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben angepasst werden.

We scout hat es sich, dem englischen Verb to scout (erkunden) folgend, zur Aufgabe gemacht, die Freizeitangebote der Metropolregion möglichst vollständig und detailliert zu erfassen.

Neben dem beachtlichen Datenstamm, den we scout vom Start weg umfasst, steht auch allen Usern die Möglichkeit offen, eigene Veranstaltungen einzutragen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese „Scouts“ Veranstalter, Künstler, Gastronomen oder Privatpersonen sind – ganz einfach ohne umständliche Registrierung kann wirklich jeder die Veranstaltung eintragen, die we scout möglicherweise noch fehlt.

Zum Start steht auch gleich eine mobile Version von we scout zur Verfügung, die die volle Bandbreite an Veranstaltungsvielfalt der Metropolregion auch unterwegs nutzbar macht. Nutzern mit Geräten mit GPS-Antenne (bspw. IPhone) können so ohne umständliches Eintippen direkt erfahren, was gerade in ihrer Umgebung los ist.

We scout schließt die Lücke, die viele Portale bisher nicht zu schließen vermochten: Alters- und interessenübergreifend findet jeder genau die Veranstaltung, die ihn interessiert. Bewusst wurde auf Bewertungs-, Kommentar- oder Communityfunktionen verzichtet, um den Blick vom Wesentlichen nicht abzulenken: einem umfassenden Freizeitplaner für die aktive und lebendige Metropolregion Rhein-Neckar.

Quelle: Pressemitteilung, 01. Februar 2010

we scout.de - Dein Freizeitplaner

Pressekontakt:

Dr. Haas Mediengruppe
Marketing
Christiane Noffke
Dudenstraße 12-26
68167 Mannheim

E-Mail: cnoffke@mamo.de


Eine kleine Erfolgsgeschichte

Vor fünf Jahren startete der Verlag sein Betreuungsangebot für Mitarbeiter-Kinder

Mannheim. Sie war die Erste: Vor etwas mehr als fünf Jahren wechselte Leonie in die Kindertagesstätte auf der Vogelstang. Als erstes Mitarbeiter-Kind der Dr. Haas-Mediengruppe. Für Leonies Mutter hätte die Einführung des neuen Betreuungsangebots zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können.
"Mein Mann war mit seinem Studium fertig, konnte Leonie also nicht mehr wie bisher um 17 Uhr vom Kindergarten abholen." Teilzeit wäre eine Alternative gewesen - die schlechtere, fanden beide. Das neue Angebot kam da wie gerufen: Betreuung bis 19 Uhr, bei Bedarf auch bis 20 Uhr.

Es war kurz vor Weihnachten, als der Beschluss fiel. Einstimmig, spontan und ohne große Diskussion entschied die Geschäftsleitung, dass die Dr. Haas-Mediengruppe ein Betreuungsangebot für den Mitarbeiter-Nachwuchs bekommt.
"So sollte das immer laufen", schwärmt Michael Schuchardt, Leiter der Personalabteilung, noch heute." Das war eines der schönsten Projekte hier - auch weil alles so reibungslos lief."

Reibungslos lief es auch deshalb, weil die Notwendigkeit allen einleuchtete. "Immer mehr Frauen wollten nach der Geburt ihres Kindes wieder zurück in den Beruf, viele auch Vollzeit", erklärt Schuchardt. Und die Möglichkeit sollten sie auch bekommen - ohne schlechtes Gewissen und Zeitdruck, weil die Kita schon nachmittags schließt.

Auch bei einem weiteren Mitarbeiter aus der Redaktion war dies der Fall. "Bei uns in Speyer schließt der Kindergarten sogar schon um 12 Uhr." Da er und seine Frau beide Vollzeit arbeiten, griffen sie dankbar auf das Betreuungsangebot zurück. Auch wenn es bedeutet, dass Tochter Theresa nicht in Speyer, sondern eben auf der Vogelstang in den Kindergarten geht.

Mit Theresa sind derzeit neun Mitarbeiter-Kinder in der Tageseinrichtung. Die Nachfrage ist groß - reserviert sind eigentlich nur acht Plätze. Mit der Kooperation änderte sich auch für den Kindergarten und Leiterin Shirley Ann Brechtel einiges. Längere Betreuungszeiten, eine größere Altersspanne - das waren die Forderungen. Auch Einjährige werden hier nun betreut. Die Mehrkosten dafür trägt das Unternehmen - weshalb ein Platz hier nicht teurer ist als in anderen Kindergärten. Eine Investition, die sich lohnt, findet Schuchardt. "Schließlich wollen wir ja auch, dass unsere Mitarbeiter schnell wiederkommen." Lücken durch Elternzeit werden so schneller geschlossen. "Und wir erhöhen unsere Attraktivität als Arbeitgeber." Das sei besonders wichtig im härter werdenden Kampf um Fachkräfte.

Um die Attraktivität der Kindertagesstätte im Fürstenwalder Weg kümmern sich mitunter die Eltern selbst. Bei der Umgestaltung des Außenbereichs packten sie mit an. Im Garten lädt nun unter anderem ein neu herausgeputzter Bachlauf mit Fluss- und Matschbecken zum Spielen ein - ein Paradies für Kinder. Mit dem auch die Erwachsenen mehr als zufrieden sind.


125 Jahre Mediengruppe Dr. Haas

Moderne Gruppe mit Tradition

Mannheim. In diesen Tagen feiert die Mediengruppe Dr. Haas GmbH mit Sitz in Mannheim ihr 125-jähriges Bestehen. 18 Unternehmen und Beteiligungen mit insgesamt 700 Mitarbeitern erwirtschafteten 2008 einen Jahresumsatz von knapp 110 Millionen Euro. Die Hauptaktivitäten teilen sich in die Bereiche Zeitung, Druck, Dienstleistungen und Hörfunk.

Neben den Tageszeitungen "Mannheimer Morgen/Südhessen Morgen“, "Bergsträßer Anzeiger“, "Schwetzinger Zeitung“ sowie den "Fränkischen Nachrichten“ erscheinen im Printbereich das Wirtschaftsmagazin "Econo", das Lifestyle-Magazin "Ubi bene", sowie die Sonntagszeitungen "Sonntag Aktuell" und "Der Sonntag". Externe Druckaufträge wie die "Weinheimer Nachrichten", die "Odenwälder Zeitung" sowie eine Teilauflage der "Financial Times Deutschland" sorgen für insgesamt rund 210.000 zu druckende Exemplare täglich.

Zum Bereich Dienstleistungen gehören der Postzustelldienst "Morgenpost-Briefservice“, der Redaktionsdienstleister "Impuls“ sowie die Kreativagentur "Xmedias". Weiterhin sorgt der Logistik-Dienstleister “pdk“ dafür, dass alle Zeitungen der Haas-Gruppe pünktlich beim Leser sind. Jüngste Beteiligung ist das Direktverteil-Unternehmen “AFD“, das auf die zuverlässige und kostengünstige Zustellung von Handzetteln, Werbeprospekten und Katalogen spezialisiert ist.

Das Mediengeschäft der Haas-Gruppe deckt neben den Printmedien auch den Hörfunk ab. Das Unternehmen ist unter anderem Anteilseigner der Sender Radio Regenbogen, Big FM, Antenne Stuttgart und Radio Ton Heilbronn.

Quelle: Pressemitteilung, 21. Oktober 2009

Lesen Sie hier unsere Jubiläumsbeilage vom 23. Oktober 2009


Dr. Haas kauft zu

Mannheimer Mediengruppe steigt bei Direktverteiler ein

Mannheim. Die Mannheimer Mediengruppe Dr. Haas steigt mit einem Anteil von 51 Prozent bei dem Direktverteilunternehmen AFD Werbung GmbH ein. Die Laudenbacher Firma ist im südhessischen und nordbadischen Raum aktiv und seit 1998 ein Tochterunternehmen der EGRO-Direktwerbung in Obertshausen. Mit der Beteiligung ergänzt die Dr. Haas-Gruppe, zu der die Tageszeitungen "Mannheimer Morgen", "Südhessen Morgen", "Fränkische Nachrichten", "Hockenheimer Tageszeitung", "Schwetzinger Zeitung" und "Bergsträßer Anzeiger" gehören, ihr Angebotsportfolio im Werbemarkt. In diesem Bereich war das Unternehmen bisher nicht aktiv. Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Mannheimer Unternehmensgruppe, sieht die Beteiligung als "wichtige Weichenstellung für die Zukunft des Medienhauses im Wettbewerb um Werbebudgets auch in der Direktzustellung".

Quelle: Mannheimer Morgen, 20. August 2009


Junge Leser braucht das Land

Gemeinsam mit 50 anderen Verlagen beteiligt sich die Haas-Gruppe am bundesweiten Projekt "Jule"

Mannheim. Dass es immer wichtiger wird, bereits junge Menschen für die eigenen Produkte zu gewinnen, haben aktuell 50 Verlage mit einer gemeinsamen Auflage von 6,5 Millionen Exemplaren verstanden und sich dem Netzwerk "Jule" angeschlossen. Auch die Dr. Haas-Gruppe ist mit allen fünf Titeln dabei.

Hinter der Initiative "Junge Leser" steht eine im Herbst 2010 gegründete gleichnamige GmbH. Gesellschafter sind der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und die TBM Marketing GmbH aus Burgwedel. Von "A" wie Azubi-Projekte bis hin zu "S" wie Schülerzeitungen -  all das waren Themen, die beim ersten gemeinsamen Workshop in Hannover besprochen und diskutiert wurden. Ein sehr gelungener Auftakt, mit vielen Ideen und Anregungen.

Auch außerhalb des gemeinsamen Workshops hat Jule mit seiner Wissensdatenbank viel zu bieten. So werden regelmäßig neue Ideen und Konzepte vorgestellt, aktuelle Studien und Forschungsergebnisse veröffentlicht, Umfragen durchgeführt und vieles mehr. Zudem erhalten die Verlage die Möglichkeit, mit Hilfe der Plattform zu diskutieren und sich auszutauschen.

Viele bunte Ideen sind aktuell im Netzwerk zu finden und wurden beim ersten Workshop vorgestellt. Ein reges Interesse der Netzwerker besteht unter anderem an unserem Konzept Nachwuchsabo, das beim Workshop präsentiert wurde. Dieses ermöglicht Eltern, Großeltern oder Tante und Onkel, ihrem Nachwuchs ein vergünstigtes Abo zu spendieren. Für unsere Zeitungstitel gibt es das Nachwuchsabo seit April 2010.


Pressemitteilung: Der neue Südhessen Morgen

Mehr Seiten, mehr Bilder, mehr Lokales

Von unserem RedaktionsmitgliedBernhard ZinkeViernheim. Der Südhessen Morgen schlägt buchstäblich neue Seiten auf. Ab kommendem Mittwoch, 1. September, dürfen sich unsere Leserinnen und Leser auf eine Tageszeitung freuen, die mit einem erweiterten Umfang ihre lokale und regionale Stärke ausbaut. Insgesamt erweitert diese Tageszeitung ihren Lokalteil täglich um drei Seiten, um noch mehr Platz für Texte und Bilder aus unserem Verbreitungsgebiet zu schaffen. Einer der großen Nutznießer ist das örtliche Vereinsleben. Die Berichterstattung über das Wirken und die Arbeit der Vereine bekommt mehr Platz in der täglichen Ausgabe und damit einen noch größeren Stellenwert. Der Vereinskalender als Plattform für Mitteilungen über die zahllosen Aktivitäten bekommt auf einer eigenen Seite mehr Umfang. Dazu berichten wir auf derselben Seite in Wort und Bild aus dem Vereinsgeschehen. Mit dieser Maßnahme holt der Südhessen Morgen seinen VereinsMorgen zurück ins Hauptprodukt - und zwar täglich.Alle Termine des TagesAuf einer weiteren Seite geben wir einen Überblick über alle wichtigen Termine des Tages: von der Vernissage im Viernheimer Kunsthaus bis zum Auftritt eines berühmten Kabarettisten im Bürstädter Bürgerhaus, von der Singstunde des MGV 1846 bis zu den Öffnungszeiten des Bürgerservice-Büros imViernheimer Rathaus. Durch die kompakte Verlagerung der Terminstrecken entsteht natürlich auch mehr Platz auf den Lokalseiten Ihres Südhessen Morgen. Damit schaffen wir Umfang für noch mehr Berichte aus dem Stadtgeschehen. Dies haben sich unsere Leser in verschiedenen Umfragen immer gewünscht. Ab dem 1. September berichten wir außerdem täglich auf einer zusätzlichen Seite über das Geschehen in der Nachbarstadt Weinheim. Es gibt vielerlei Verbindungen dorthin, denen wir damit Rechnung tragen wollen.Weiterhin Bestandteil des Südhessen Morgen wird die Berichterstattung aus dem Kreis Bergstraße sein. Leser haben vielfach ihr Interesse an Informationen aus der Kreisstadt Heppenheim, aus Bensheim und Lorsch bekundet. Dem werden wir mit der Seite Kreis Bergstraße nachkommen. Einen besonderenBlickfang präsentieren wir in jeder Montagausgabe. Bekanntlich sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Deshalb werden wir auf einer zusätzlichen Seite die schönsten Fotos von den Veranstaltungen des Wochenendes unter dem Titel "Das Wochenende im Bild" zusammenfassen.

Geänderte Blattstruktur
Die Ausweitung hat auch Konsequenzen auf die gesamte Blattstruktur. Wir schaffen nicht nur mehr Platz für die Lokalberichterstattung, sondern produzieren auch einen neuen dritten Zeitungsteil. Aufschlagseite wird
hier die Kultur sein, die bisher die letzte Seite unserer Zeitung darstellte.
In diesem dritten Buch werden unter anderem unsere beiden Kulturseiten und die Fernsehseite enthalten sein. Da viele Leser auch das vielfältige kulturelle Angebot von Mannheim schätzen, drucken wir tagesaktuell den Mannheimer Terminkalender als neue Schlussseite unserer Zeitung.

Mit diesen Maßnahmen investiert der Südhessen Morgen für die Leser in sein Produkt. Die Umfangerweiterung bedeutet auch einen erheblichen Mehraufwand in der redaktionellen Produktion. Deshalb haben wir - auch zur noch besseren Kommunikation - unsere Kräfte im Lampertheimer Redaktionsgebäude in
der Kaiserstraße 45 gebündelt. In dieser zentralen Redaktion produzieren die Redakteure des Südhessen Morgen künftig alle Lokalseiten für Lampertheim, Viernheim, Bürstadt, Biblis und Groß-Rohrheim.


Erscheinungstag: 28.08.2010 | Zeitung: Suedhessen Morgen | Ressort: HVI | Seite: 15


Pressemitteilung: Immobilienmesse für die Metropolregion Rhein-Neckar

Mannheimer Morgen Immobilientage 2009

Mannheim. Zum ersten Mal veranstaltet der Mannheimer Morgen eine Immobilienmesse. Damit unterstreicht die renommierte Tageszeitung in der Metropolregion Rhein-Neckar ihre Kompetenz in den Themenfeldern

  • Immobilien
  • Bauen
  • Wohnen
  • Einrichten
  • Sanieren
  • und Modernisieren.

 

Besucher erhalten einen umfangreichen Service durch die zahlreichen Fachvorträge oder die rund 50 Aussteller an 60 Messeständen. Und der Immobilienbranche wird eine ideale Präsentationsplattform geboten, um positive Impulse auf den Weg in die Zukunft mitzunehmen. » weiter

Mannheim, 29. Oktober 2009

Pressemitteilung: morgenweb.de/auktion

Online-Auktion der Zeitungstitel der Dr.-Haas-Gruppe

Nach den großen Erfolgen in 2006, 2007 und 2008 steigt nun bereits zum vierten Mal die große Online-Auktion der Zeitungstitel der Dr.-Haas-Gruppe.

In der Zeit vom 12. bis zum 21. September 2009 können Sie auf den Online-portalen des Mannheimer Morgen, Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeigers, der Schwetzinger Zeitung sowie der Fränkischen Nachrichten wieder echte Schnäppchen machen.

Schon vor dem Startschuss wird reichlich von den Portalbesuchern geklickt. Hier zeichnet sich schon Tage vor dem offiziellen Auktionsbeginn ab, dass die Seiten mit den Neuwagen am begehrtesten sind. Einen Ford Fiesta und einen Subaru Impreza gibt es hier mit etwas Glück zu einem Rabatt von bis zu 40 % zu ersteigern!
» weiter

Mannheim, 10. September 2009


Medien: Sprecher bestätigt Vertragsabschluss

BWK verkauft Haas-Anteile

Mannheim. Die BWK Medien-Beteiligungsgesellschaft, die mit 28,89 Prozent die grösste Minderheitsgesellschafterin der Mannheimer Mediengruppe Dr. Haas GmbH ("Mannheimer Morgen") ist, hat mit der Medien Union Ludwigshafen ("Die Rheinpfalz") einen Vertrag geschlossen, wonach sie 7,89 Prozent aller Haas-Gesellschaftsanteile an die Medien Union verkauft.
» weiter

Mannheimer Morgen, 30. Juni 2009


Pressemitteilung: Kommunalwahlen 2009

Erstwähler-Testimonials des „Mannheimer Morgen“

Der „Mannheimer Morgen“ wirbt mit „Erstwähler-Testimonials“ für eine rege Beteiligung an der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in Mannheim.  Gerade einmal 41 Prozent der wahlberechtigten Mannheimer hatten bei der Kommunalwahl 2004 ihre Stimme abgegeben. „Die Fraktion des Nichtwähler war also deutlich größer als die der Wähler“, so der Chefredakteur des „Mannheimer Morgen“, Horst Roth. Die Quadratestadt belegte damit den vorletzten Platz im Land.
» weiter

Mannheim, 28. Mai 2009


Arbeitsmarkt: Mit dem Internetportal "jobmorgen" startet heute die erste regionale Stellensuchmaschine

Per Mausklick zum neuen Job

Mannheim. Wer einen neuen Job sucht, hat alle Hände voll zu tun. Der Lebenslauf muss auf den neuesten Stand gebracht werden, man braucht Zeugnisse, grübelt über ein Anschreiben und kümmert sich um ein ansprechendes Foto. Die eigentliche Arbeit geht allerdings schon vorher los: Denn schließlich muss erst einmal ein passendes Angebot gefunden werden, auf das man sich bewerben kann.
» weiter

Mannheimer Morgen, 24. März 2009


Pressemitteilung: Relaunch Zeitungstitel Dr. Haas Verlage

Mannheimer Morgen und zugehörige Verlage im neuen Design

Ab dem 6. November erscheinen die Tageszeitungen der Dr. Haas Medienholding in einem neuen Layout. Dazu gehören: Mannheimer Morgen, Südhessen Morgen, Schwetzinger Zeitung, Hockenheimer Tageszeitung, Bergsträßer Anzeiger, Fränkische Nachrichten sowie die Partnerzeitung Weinheimer Nachrichten. Die Zeitungstitel haben eine verkaufte Auflage von 161.000 Exemplaren.

Der Relaunch stellt die bisher größte optische Veränderung der Zeitungstitel der Dr. Haas Verlage dar. Es wird nicht nur der jeweilige Titelkopf geändert und angepasst, sondern auch von fünf auf sechs Textspalten gewechselt. Außerdem werden neue Schriften eingeführt (die größer und somit leichter lesbar sind) und vermehrt Themen in so genannten Infopaketen aufbereitet.
» weiter

Mannheim, 2. November 2007


Pressemitteilung: Anteile an Fränkischen Nachrichten

Dr. Haas stockt auf

Die Mediengruppe Dr. Haas GmbH in Mannheim hat zum Jahresende 2006 die Anteile an den Fränkischen Nachrichten von 70 % auf über 97 % aufgestockt. Dies war möglich geworden, nachdem die Erzdiözese Freiburg ihren 25 %igen Gesellschaftsanteil sowie einige weitere Gesellschafter der Dr. Haas GmbH ihre Anteile zum Kauf angeboten hatten.

Wie der geschäftsführende Gesellschafter der Dr. Haas Mediengruppe, Dr. Björn Jansen, mitteilte, sollen die Fränkischen Nachrichten wie bisher als eigenständiges Tochterunternehmen fortgeführt werden.
» weiter

Mannheim, 12. Januar 2007


Pressemitteilung: 2006 - Die Bilder und Ereignisse des Jahres

Erstmals Jahresrückblick im Magazinformat aus dem Hause "Mannheimer Morgen"

Premiere im Druckhaus des "Mannheimer Morgen": Zum ersten Mal bringen die Tageszeitungen der Dr. Haas GmbH einen Jahresrückblick im praktischen Magazinformat auf den Markt.

Unter dem Titel: "2006: Die Bilder und Ereignisse des Jahres" ist das Hochglanzprodukt ab Montag, 4. Dezember, an allen Kiosken in Mannheim sowie der gesamten Rhein-Neckar-Region erhältlich. Zusätzlich wird der Jahresrückblick in den Kundenforen des "Mannheimer Morgen", "Südhessen Morgen", „Bergsträßer Anzeigers“ sowie der „Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung“ angeboten.
» weiter

Mannheim, 1. Dezember 2006


Pressemitteilung: Das Mannheimer Morgen-AudioAbo

Die Tageszeitung für Sehbehinderte

Den Mannheimer Morgen gibt es seit 01. Dezember 2006 auch zum Hören. Mit dem neuen AudioAbo-Angebot erfahren ab sofort auch blinde oder sehbehinderte Menschen aktuelle Neuigkeiten aus der Region und aus aller Welt täglich aktuell aus ihrer Tageszeitung. Mittels einer akustischen Sprachausgabe des Geräts NewsReader der Firma F. H. Papenmeier, Schwerte, wird jeder gewünschte Artikel des redaktionellen Teils vorgelesen. Zu hören sind alle Ressorts vom Lokalen über Sport bis zur Wirtschaft – wahlweise über Lautsprecher oder über Kopfhörer.
» weiter

Mannheim, Dezember 2006


Pressemitteilung: Regionaler Agenturwettbewerb eröffnet Chancen für Jugendliche

"Talent sucht Schmiede" -  Mannheimer Morgen fordert Kreative

Werbeagenturen aus der Region weiter an die kreativen Möglichkeiten der Tageszeitung heranführen und neben der „Anzeige des Jahres“ einen klassischen Kreativ-Wettbewerb für Agenturen zu schaffen; der erste Marketingkongress der m:con und des Marketingclubs Rhein-Neckar bot jetzt den idealen Rahmen für die Verwirklichung dieser Idee. Unter dem Motto „Talent sucht Schmiede“ war das Kommunikationsziel die Aufforderung an Arbeitgeber in der Region, Ausbildungsplätze für Jugendliche zur Verfügung zu stellen. Ein gesellschaftspolitisches Thema, an dem sich 18 Agenturen aus der Metropolregion Rhein-Neckar beteiligt haben. Auf der Suche nach dem Siegermotiv hatte die hochkarätig besetzte Jury, zusammengesetzt aus regionalen und nationalen Werbeexperten ( siehe Bild unten), die Qual der Wahl. Insgesamt standen 72 Motive mit den unterschiedlichsten Ansätzen zur Beurteilung an.
» weiter

Mannheim, 11. Oktober 2005


Alle Artikel auf einem Blick:

Weitere Informationen zur
Digitalen Zeitung unter:

www.morgenweb.de/digital bzw.

www.fnweb.de/digital.

29. Oktober 09:
Mannheimer Morgen Immobilientage

Lesen Sie hier die Beilage zu den Mannheimer Morgen Immobilientagen

11. Oktober 05:
Gewinner AgenturAward

bei Xing bookmarkenbei Digg bookmarkenbei Delicious bookmarkenbei Oneview bookmarkenbei Stumble Upon bookmarkenbei Mister Wong bookmarkenbei Linkarena bookmarkenbei Google bookmarkenbei Favoriten.de bookmarkenbei Facebook bookmarkenbei Newsvine bookmarken
© 2019 Mediengruppe Dr. Haas GmbH | Allgemeine Hinweise | Impressum | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Letzte Aktualisierung 02/04/2015